Konflikte einkochen

Meine KollegInnen sind allesamt sehr fleißig 😉  – da werden Kurse angeboten, Bildkarten gestaltet und BĂŒcher veröffentlicht… das allerneueste stammt von Susanne Lederer in Zusammenarbeit mit Kathrin Erhardt-Neger: „Konflikte einkochen. Rezepte zur Streitbeilegung“ haben die beiden ihr Werk genannt. Susanne Lederer ist Psychologin und Mediatorin und Expertin im Umgang mit zwischenmenschlichen Unstimmigkeiten. Kathrin Erhardt-Neger ist Juristin, Mediatorin und Journalistin beim ORF. Und beide sind sie leidenschaftliche Köchinnen! Da ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis irgendwann das eine Thema mit dem anderen verknĂŒpft wird.

Und so kann es nun serviert werden, das Gemeinschaftswerk.

Bei unserem letzten Intervisionstreffen hat mir Susanne das Buch dann verlagsfrisch in die Hand gedrĂŒckt – zum lesen, vorstellen und rezensieren. Und das nehme ich gerne an. Nicht nur, dass es sehr ansprechend gestaltet ist, mit vielen humorvollen Zeichnungen (Lob und Anerkennung an die Illustratorin – und Psychologin – Monika Fritsch), es ist auch sehr ĂŒbersichtlich gestaltet: 5 Kapitel mit je 5 Rezepten, garniert mit ArbeitsblĂ€ttern, Beispielen aus der Praxis, Hinweisen auf Fallen und vielen Übungsbeispielen.

ABB_LedererKonflikteeinkochen_978-3-406-70185-6_1A_Cover2d

Ich habe bisher nur kurz hinein geschmökert und mir einen Überblick verschafft (eine ausfĂŒhrliche Rezension folgt spĂ€ter), aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich es mag, dieses Buch – weil es leicht zu lesen ist, gut verstĂ€ndlich, klar strukturiert und weil es ohne viel trockenen fachspezifischen TheorieĂŒberhang daherkommt. Es ist ein Praxisbuch – fĂŒr den Laien, der seine eigenen Konflikte verstehen und bewĂ€ltigen möchte. Aber auch fĂŒrs Fachpublikum mit vielen konkreten Übungen, einem tollen Werkzeug fĂŒr die Praxis.

FĂŒr den Vorgeschmack ein paar Themen aus der vorgestellten KonfliktkĂŒche: Eskalierenden Streit stoppen, GefĂŒhlschaos ordnen, starre Standpunkte auflockern, MissverstĂ€ndnisse klĂ€ren, Belastung mindern, mit Konfliktmustern umgehen, Sichtweisen erweitern, Ideen finden,Vereinbarungen treffen…

Übrigens: „Konflikte sind Teil jedes Lebens und ganz natĂŒrlich. Jeder hat sie, aber niemand spricht gerne darĂŒber…. Jetzt können Sie den Kochlöffel in die Hand nehmen, die fĂŒr Sie passenden Rezepte auswĂ€hlen und Ihren Konflikt endgĂŒltig einkochen!“

Na dann – Mahlzeit!

Das Buch „Konflikte einkochen. Rezepte zur Streitbeilegung“ von Susanne Lederer und Kathrin Erhardt-Neger ist 2017 im Beck Verlag erschienen. ISBN: 978-3-406-70185-6.