Praxis Informationen

PRAXISZEITEN

Montag:                   08.30 – 18.00 Uhr
Dienstag:                 08.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch:                 08.30 – 18.00 Uhr
Donnerstag:             08.30 – 18.00 Uhr

Im Einzelfall kann auch ein späterer Abendtermin vereinbart werden. Termine am Freitag oder Samstag sind im Ausnahmefall möglich.

Terminvergabe nur nach telefonischer Vereinbarung!

KOSTEN

Erstgespräch zur Vorabklärung: 45 Minuten á 48 Euro  ODER   90 Minuten á 96 Euro.

In weiterer Folge gibt es Einheiten á 45 Minuten oder á 90 Minuten, die entweder einzeln oder im 5er Block (gültig für 1 Jahr) bezahlt werden können.

                                                       Einzeln                   5er Block

►1 Einheit (45 Min.)                      78 Euro                  370 Euro                     
►2 Einheiten (90 Min.)                135 Euro                  650 Euro

►Schriftlicher Befund (ca. 1 Seite)              135 Euro

Ermäßigungen sind möglich für:

  • Klinische- und GesundheitspsychologInnen in Ausbildung, die Supervision bzw. Einzelselbsterfahrung in Anspruch nehmen wollen
  • Studierende bis zum 30. LJ
  • Arbeitslose
  • AlleinerzieherInnen (Kinder im gemeinsamen Haushalt)
  • und nach Absprache

Noch ein Hinweis:
Termine, die Sie nicht einhalten können, jedoch rechtzeitig absagen (mindestens 24 Stunden vor Terminbeginn !) werden nicht verrechnet. Termine, die Sie nicht einhalten und zu spät oder gar nicht absagen, werden zur Gänze verrechnet. Ich bitte um Ihr Verständnis!

ABRECHNUNG

Mit der Krankenkasse ist keine Abrechnung möglich, eventuell gibt es aber eine (Teil-) Kostenübernahme von Zusatzversicherungen bzw. von anderen Stellen – das können wir gemeinsam im Erstgespräch klären.

Die Ausgaben für psychologische Behandlung/Therapie können in der jährlichen Steuererklärung als Krankheitskosten (außergewöhnliche Belastung) geltend gemacht werden, dies gilt für alle Lohnsteuer- und Einkommensteuerpflichtige.

Coaching, Supervision, Vorträge, Seminare, u.a. :
Wenn Sie diese Leistungen für berufliche Zwecke in Anspruch nehmen, können die Kosten hiefür steuerlich abgesetzt werden (bei Selbständigen als Betriebsausgaben, bei Nichtselbständigen als Werbungskosten).

Selbständig Erwerbstätige können weiters den SVA Gesundheitshunderter für meine Leistungen in Anspruch nehmen (s. SVA Gesundheitshunderter).

Weitere Details erhalten Sie hier.

SAM_0563